Stickie~Flow: Einleitung (Teil 1)

(0 comments)

Update: Wir haben uns entschlossen die Entwicklung von Stickie~Flow auf einer eigenen Website zu dokumentieren. Hier der Link: http://www.stickieflow.net

Ein neues System für höhere Effektivität, …


Ich habe angekündigt an dieser Stelle regelmäßig Artikel zu veröffentlichen, die das System Stickie~Flow und die Implementierung beschreiben.

Nun ist es soweit!

Was ist Stickie~Flow?


Als Erstes ist Stickie~Flow eine agile Methode, die sich voll und ganz dem Agilen Manifest verpflichtet fühlt. Neu ist allerdings der erweiterte Fokus.

Stickie~Flow beschreibt ein System, dass dazu gedacht ist auf Basis von agilen Methoden sämtliche Tätigkeiten, Prozesse und Verfahren abzuwickeln, die in einer IT-Abteilung vorkommen. Diese Methode ist auch auf andere Bereiche mit ähnlichen Rahmenbedingunen anwendbar. Mein Fokus liegt jedoch hier nur auf die Verfahren einer IT-Abteilung.

Stickie~Flow kombiniert die Vorteile unterschiedlichster moderner Praktiken und Produktivwerkzeuge miteinander, nimmt geeignete Komponenten aus diesen Methoden, erweitert sie und vereint sie zu einem neuen System. Ziel ist die Produktivität, Effektivität, Nachvollziehbarkeit zu steigern, wie auch die Zufriedenheit der Mitwirkenden.

Ziele der Methode:

  • Einfachheit

  • Adaptierbarkeit

  • Minimale vorgegebene Strukturen

  • Einheitliche Betrachtungsweise aller Arten von Tätigkeiten

  • Behandlung einer großen Anzahl unterschiedlichster Aufgaben

  • Einfache Dokumentation

  • Nachvollziehbarkeit



Die Komponenten

Stickie~Flow verwendet aus folgenden Methoden Ideen und Konzepte:

Personal Kanban


Aus dem Bereich des Kanban's oder genauer gesagt des Personal Kanban übernimmt Stickie~Flow die Boards und die Methode möglichst alles auf Zetteln (Stickies) zu erfassen. Zusätzlich wird die Philosophie von einer Push- in eine Pull-orientierte Arbeitsweise zu wechseln übernommen.

GTD (Getting Things Done von David Allen)


Aus der GTD Methode übernimmt Stickie~Flow die prinzipielle Philosophie, erst einmal alles was einem einfällt in eine Inbox zu transferieren. Damit sind diese Gedanken festgehalten und blockieren weder Gehirne noch Prozesse. Die Einordnung passiert wie auch im GTD später zu einem festgelegten Zeitpunkt.

Stickie~Flow arbeitet nicht mit Todo’s wie GTD es tut, da ToDo's zu statisch sind.

Scrum


Aus Scrum werden etliche Konzepte übernommen, aber im Stickie~Flow für eine neue Art der Abwicklung adaptiert. Wie in der Scrum Methode wird mit Boards gearbeitet, die morgentlichen StandUp Meetings werden übernommen, die Teamstruktur und Größe ist ähnlich und ebenso heterogen. Allerdings bezieht sich Stickie~Flow in der Vorgangsweise nicht nur auf die Softwareentwicklung und variiert die Sprint Zyklen in einer flexibleren Art und Weise.

Die streng fixierten Sprint Zyklen der Scrum Umgebung sind in einer Beratungs- oder Produktionsumgebung so nicht implementierbar, man braucht dort andere und flexiblere Intervalle.

Kanban generell


Stickie~Flow gibt, wie das auch im klassischen Kanban System üblich ist, dem Team mehr Macht über Entscheidungen. Ziel ist es, dass jedes Teammitglied einen möglichst breiten Überblick über die Prozesse und Produkte bekommt. Damit steigt auch die Identifikation mit den Tätigkeiten der eigenen Abteilung! In Stickie~Flow gibt es die Einladung an jedes Teammitglied, auffällige Punkte im System in einer Inbox zu deponieren, und die Garantie der Führung, auf diese Eingabe positiv zu reagieren. Ähnliches wird auch im KVP (Kontinuierlicher VerbesserungsProzess) praktiziert, die Integration in den Gesamtablauf ist bei Stickie~Flow höher. Dieser Prozessteil ist ein Kernbereich der Stickie~Flow Methode, da durch ihn organisationelles Lernen ermöglicht wird.

Stickie~Flow


Stickie~Flow vereinheitlicht sämtliche Tätigkeiten in allen Bereichen einer Abteilung. Die Ähnlichkeiten unterschiedlichster Arten von Aufgaben werden in den Vordergrund gestellt und nicht die Unterschiede. Es werden zum Beispiel die Gemeinsamkeiten einer Entwicklungs- und einer Produktionsaufgabe erfasst, was die Priorisierung, Abarbeitung und Dokumentation stark vereinfacht, die Transparenz erhöht und eine gemeinsame Sichtweise fördert.

Stickie~Flow IconSo entsteht der (Stickie) Flow!

Wie geht es weiter?


Wie oben schon erwähnt, werde ich zumindest einmal in der Woche einen Artikel zu Stickie~Flow schreiben. Dabei werde ich sowohl auf die Implementierung, die Hintergründe und meine Erfahrungen eingehen.

Dieser Artikel soll neugierig machen und einen ersten Überblick geben.

 

Currently unrated

Comments

There are currently no comments

New Comment

required

required (not published)

optional

required

Recent Posts

Categories

Authors

Archive

2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Feeds

RSS / Atom